Radierwerkstatt Altötting: "Nah und fern"

Veranstaltungs Image


Veranstalter:
Stadt Neuötting

Termin:
11.11.-18.12.2011

Öffnungszeiten:
Di-Fr 10-12 und 14-17 Uhr, Sa-So 14-17 Uhr
Montags und an Feiertagen geschlossen


Veranstaltungsort:
Stadtmuseum

Eintritt:
Eintritt frei

Die Radierwerkstatt Altötting stellt ihre neuen Arbeiten erstmals in der Galerie im Museum aus. Die Gruppe gibt es seit fast 30 Jahren, hervorgegangen aus VHS-Kursen und ist inzwischen zu einer selbständigen Gemeinschaft zusammengewachsen.

Die Radierkunst, als Nachfolgerin des Kupfertiefdrucks, ist und bleibt eine anspruchsvolle grafische Technik, die auch heute noch - im Zeitalter von Seriegrafiken und Computerdruck ihre Berechtigung hat. Nicht umsonst spricht man noch immer von der "schwarzen Kunst", wobei inzwischen auch die Farbradierung gleichberechtigt praktiziert wird. Die ausgestellten Werke sind in den verschiedenen Techniken wie Kaltnadel, Ätzradierung, Aquatinta, vernis mou und Aussprengverfahren hergestellt, wobei diese Verfahren einzeln oder kombiniert eingesetzt werden können. Die Arbeiten unterscheiden sich aber auch durch die "individuelle" Handschrift der Künstler und Künstlerinnen.

Zu sehen sind Arbeiten von Toni Eckert, Christine Forstner, Ursula Gschwendtner, Astrid Haas, Regine Höltermann, Klaus Kläsener, Brigitte Meidl-Kern, Christine Nömayr, Monika Reinhart und Roman Stöhr.

Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, den 10. November 2011 um 20 Uhr in den Räumen des Stadtmuseums statt.  Die einführenden Worte spricht der Künstler Alto Hien, Perach.

Einladungskarte zum Download: [hier]

Gültig bis: 2011-11-11 - Veröffentlicht von
nytec content-managment-software

[back]

 

Copyright Stadt Neuötting und nytec-cloud